Schon seit Urzeiten kommunizieren Menschen über oder mit Steinen - 

der Urstoff jeglicher Farbe sind die puren Pigmente.

 

  Pietra Serena, übersetzt der ´heitere´Stein, aus der Gegend um Florenz wurde schon in der Renaissance für Säulen, Wanddekors und Gesimse verwendet,

erinnert an Brunelleschi, Michelangelo und Vasari. 

 

 Bei Beate Berndts Wandobjekten ist dieser Sandstein Träger für die pudernen Pigmente,

 die die Künstlerin mit Wertschätzung und Hingabe auf die Oberfläche des Steines überträgt.

So entstehen für unsere Augen haptische und oft samtig anmutende Wandobjekte, die auf

alten Gemäuern monochrom wirken, auf modernen Wänden einen spannenden Dialog mit

der Vergangenheit eingehen.